Techniktrends.org

Aktuelle, neue und alte Trends aus der Technikwelt, der Forschung und Wissenschaft

Zukunftstrend Staubsauger-Roboter

Staubsauger-Roboter – die zukünftige Haushaltshilfe

In den Haushalten der westlichen Welt zieht eine ganz neue Haushaltshilfe ein, der Staubsauger-Roboter. Diese Roboter-Haushaltshilfen sind dabei keine Luxusware nur für die upperclass, sondern der sogenannten Sandwich-Generation. Hier ist die Zeit die Mangelware.

Staubsauger-Roboter – für wen hilfreich?

Aber nicht nur aus Gründen der oberflächlichen Sauberkeit an sich sondern auch aus Hygienegründe und als wichtiger Allergieschutz ist gründliche Reinigung der persönlichen Wohnstätten unabdingbar, und die kostet richtig Zeit.

Still und genügsam wird die Wohnung gereinigt und man braucht nicht einmal anwesend sein. Kommt man dann nach Hause, dann ist alles blitzblank.

Um nicht vom Staubsaugen gestört zu werden, wird der Roboterstaubsauger so programmiert, dass er zu den Zeiten der Abwesenheit seine Saugarbeit verrichtet. Seine Energie holt sich der Saugroboter selbst an der Stromtankstelle.

Home-Base wird diese in der Betriebsanleitung oft genannt. Ja, Betriebsanleitung, für die ersten Einstellungen eines Saugroboters sollte man sich einfach etwas Zeit nehmen. Aber Sie werden feststellen dass die Inbetriebnahme eines modernes Smartphones erheblich schwieriger und zeitaufwändiger ist.

Roboterstaubsauger sind energiesparend, wenn ein üblicher Staubsauger gut und gerne auch 2000 Watt braucht für gute Saugleistung gerade auf Teppichböden oder langfloriger Auslegeware, so reichen beim Robosauger auch 1000 Watt bei besserer Reinigungskraft, weil hier schon die rotierenden Bürsten die Schmutzpartikel in der Tiefe herausholt und dann im Luftstrom einsaugt.

Dieses herrliche Technikwunder hat zwar ihren Preis, so 300 bis 500 Euro muss man schon anlegen, um ein gutes Produkt zu erhalten, aber wie schon anfänglich gesagt, man kauft Zeit mit Geld mit dem Roboterstaubsauger.

Ich jedenfalls will meinen Roboterstaubsauger auf keinen Fall mehr missen, weil mir die “stupide” Hausarbeit einfach zu viel Zeit stiehlt. Da wird bei mir lieber schön gekocht, oder gelesen oder etwas schönes unternommen. Und Sie?

Weitere Techniktrends mit Robotern im Haushalt

  • Poolroboter – Swimmingpool automatisch reinigen lassen!
  • Rasenroboter – Rasenmähen automatisieren
  • Bodenwisch-Roboter – nicht nur Staubsaugen sonder auch Bodenwischen!
  • Hausüberwachungsroboter – perfekte Raumüberwachung
  • Fensterputzroboter – Fensterputzen delegieren
  • Schaukelroboter – er schaukelt das Baby sanft in den Schlaf
  • Diätroboter – ob der mehr Fehler verzeiht?
  • Küchenplatte mit Lebensmittelerkennung
  • Kinderroboter – Lernspielzeug um auf die neuen Trends aufspringen zu können
  • Pflegeroboter für Senioren

Wir werden überrascht sein welche Innovationen noch kommen werden.

 

Weitere Informationen zur Aktualität der angezeigten Preise findest du hier. Letztes update war am 3.06.2020 um 05:25 Uhr / Affiliate Links / Bildquelle: Amazon Partnerprogramm

Staubsauger-Roboter sind die Zukunft

Ein Staubsauger, der recht selbstständig die Wohnung bzw. ihrem intelligenten Heim saust und den man nicht erst dazu auffordern muss, das klingt schon nicht schlecht. – Doch halten diese automatischen Staubsauger wirklich, was sie versprechen? Roboter Staubsaugen eben!

staubsauger-roboter , roboterstaubsauger als haushaltshilfe

Wofür sich ein Roboterstaubsauger lohnt

Perfekt geeignet ist solch ein Staubsaugerroboter für kleine bis mittelgroße Wohnungen. 3 bis 4 Zimmer schafft ein guter selbsttätiger Staubsauger bequem mit einer Akkuladung, bevor er sich nach getaner Arbeit wieder an die Aufladestation andocken muss.

Bei größeren Wohnungen benötigt man entweder mehrere Aufladestationen in der Wohnung verteilt oder aber man muss damit leben, dass nur ein Teil der Wohnung geputzt wird.

Die Aufteilung des Raumes spielt für den Staubsauger Roboter keine Rolle. Geeignet ist ein Roboterstaubsauger eigentlich für fast alle Böden – sowohl Laminat als auch Teppichboden schafft er mühelos zu reinigen und das sogar während man selbst gar nicht anwesend sein muss.

Durch einen automatischen Timer beginnt der selbsttätige Staubsauger seine Arbeit ganz von alleine und beendet diese so auch wieder. Er kann sowohl für den alltäglich auftretenden Staub auf dem Boden wie auch für Katzen- oder Hundehaare gut eingesetzt werden.

Kauft man sich ein gutes Produkt, so reinigt der Roboterstaubsauger wirklich sehr gründlich, auch wenn er dafür ein wenig länger braucht als man selbst brauchen würde, wenn man mit einem ganz normalen Staubsauger unterwegs ist.

Auch unter einem Gewirr von Tisch- und Stuhlbeinen kommt ein selbsttätiger Staubsauger gut zurecht. Er ist in einer Kreisbahn unterwegs und umfährt so jedes Tischbein einzeln. Durch die Sensoren im Staubsauger berührt er schwere Gegenstände nur ganz leicht.

Das sollte man vor dem Kauf eines Staubsauger-Roboters bedenken

Neben der Größe der eigenen Wohnung sollte man darauf achten, dass beim Einsatz des Roboter Staubsaugers am Boden weder Kabel noch sonstige Gegenstände herumliegen. In den Kabeln könnte sich der selbsttätige Staubsauger leicht verheddern, kleinere Gegenstände werden beim Saugen einfach mitgenommen.

Wer also kleine Kinder zuhause hat, die gerne mal etwas rumliegen lassen, der sollte vielleicht noch etwas warten mit der Anschaffung eines Roboterstaubsaugers. – Oder aber er räumt vor jedem Saugen die Gegenstände aus dem Weg.

Ebenso sollte man sich beim Kauf im Klaren sein, dass wahrscheinlich nicht jede Ecke nach der Fahrt des Staubsaugerroboters so gründlich geputzt sein wird wie das von Hand möglich gewesen wäre.

Ein Nachputzen von Hand aller paar Wochen sollte also dennoch mit eingeplant werden.

Weitere Informationen zur Aktualität der angezeigten Preise findest du hier. Letztes update war am 3.06.2020 um 09:29 Uhr / Affiliate Links / Bildquelle: Amazon Partnerprogramm